Pathicon sxulls-x-Icon sxulls-x-Icon clip-Icon clip-Icon episode-Icon episode-Icon image-Icon image-Icon interview-Icon interview-Icon news-Icon news-Icon preview-Icon preview-Icon olympia-Icon olympia-Icon
 
 

Ein transmediales Dokumentarfilmprojekt über den Traum von Olympia.

Am 24. Juli 2020 beginnen in Tokyo die Olympischen Sommerspiele. Tausende deutsche Athleten, darunter viele Ruderer, träumen von der Teilnahme und Medaillen. Dieses Ziel verbindet auch die besten männlichen deutschen Skuller, die gemeinsam in Hamburg trainieren.

Der Traum von Olympia vereint und spaltet das Team gleichermaßen. Freundschaft und gegenseitige Abhängigkeit wachsen zeitgleich zu Konkurrenzkampf und Rivalität. 15 starke und junge Männer kämpfen leidenschaftlich für ihren persönlichen Platz in einer der drei olympischen Bootsklassen: Einer, Doppelzweier und Doppelvierer. Nur sieben von ihnen werden in Tokyo dabei sein. Einer kann sich als Ersatzmann Hoffnungen machen.

SXULLS gibt einen exklusiven und bisher nicht dagewesenen Einblick in diese Selektion der Besten und begleitet die männliche Skuller-Nationalmannschaft über 20 Monate auf ihrem Weg nach Tokyo. Gleichzeitig erzählt SXULLS nicht nur von den goldenen Momenten, sondern auch vom langen und harten Weg dorthin sowie die Geschichten der Athleten, die ihre Ziele nicht erreichen.

Ab März 2019 kann jeder zum Teil der Mission werden und die Skuller im Kapf um die Tickets für Tokyo in der Webserie begleiten. Auf www.sxulls.de werden über 26 Episoden und mehr als 100 Clips und Interviews veröffentlicht. All das mit der Absicht, das wahre Leben der Topathleten zu zeigen und Rudern eine nachhaltige Bühne zu geben; zusätzlich zum regelmäßigen vierjährlichen Rampenlicht. Nach den Olympischen Spielen 2020 in Tokyo ist eine 90-minütige Kinodokumentation geplant. Das Team Deutschland veröffentlicht die Episoden, Clips und Interviews zusätzlich und verleiht SXULLS und den Skullern vom DRV Sichtbarkeit in ganz Sportdeutschland.

Sicher dir deinen Platz im Boot! Mit diesem Projekt wirst du zum persönlichen Wegbegleiter der Athleten und bekommst das, wofür die Ruderer noch kämpfen müssen – dein Ticket auf dem Weg nach Tokyo.


Hinter SXULLS steht die Hamburger Produktionsfirma Close Distance Productions.

Produzentin Silvia Weihermüller und ihr Team – Regisseur Matthias Wolf und der verantwortliche Creative Producer Guido Weihermüller – sind spezialisiert auf Sportfilme und die menschlichen Geschichten hinter olympischen und paralympischen oder Breitensportlern.
Frühere Projekte brachten Close Distance Productions mit Diskuswerfer Robert Harting (www.sechsviertel.de), den Beachvolleyballerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst, Weitspringer Sebastian Bayer sowie Schwimmer Jakob Heidtmann (www.die-norm.de) und vielen weiteren leidenschaftlichen Sportlern zusammen.