Pathicon sxulls-x-Icon sxulls-x-Icon clip-Icon clip-Icon episode-Icon episode-Icon image-Icon image-Icon interview-Icon interview-Icon news-Icon news-Icon preview-Icon preview-Icon olympia-Icon olympia-Icon
 
 

Max Appel

Doppelvierer
1996
194
90
Max Appel
  • 2019: Silber Weltcup III im M4x
  • 2016: Gold U23-WM im M2x
  • 2014: Gold Junioren-WM im M2x

  • 2019: Silber Weltcup III im M4x
  • 2016: Gold U23-WM im M2x
  • 2014: Gold Junioren-WM im M2x

Dauerbrenner im Doppelvierer

Max Appel ist ein Modellathlet: groß gewachsen und gut gebaut. Zudem wurde ihm das „Ruder-Gen“ von seinem Vater Sven vererbt, der vor 34 Jahren Junioren-Weltmeister im Doppelvierer wurde. Nicht nur Max rudert momentan erfolgreich in seiner Familie, auch Schwester Emma wurde im vergangenen Jahr auf der U23-Weltmeisterschaft 2. im Doppelvierer.

Für Max begann das Jahr 2019 mit einem Schock: Nach andauernden Problemen musste er sich einem Eingriff am Herzen unterziehen und verpasste somit etliche Trainingseinheiten sowie die ersten Tests auf dem Ergometer und im Einer. Aber der passionierte Hobby-Angler kämpfte sich zurück und wurde schnell auf die Schlagübernahme-Position im Doppelvierer gesetzt. Auf der WM in Linz konnte das Großboot für Tokyo 2020 qualifiziert werden, allerdings erreichte Max und das gesamte Team „nur“ Platz 5. Mit diesem Ergebnis war Cheftrainer Marcus Schwarzrock nicht zufrieden und testete zum Trainingsstart der Olympia-Saison verschiedene Doppelvierer-Varianten aus. Max konnte sich erneut durch starke Leistungen im Training sowie einem neuen Ergo-Bestwert für den Doppelvierer empfehlen und wird beim World Cup I erneut auf der Schlagübernahme-Position sitzen. Wird er seinen Platz bis zu den Olympischen Spielen behalten können?

Zurück zur Übersicht oder weiter zum Profil von Karl Schulze.

Skills

  • Geburtsort: Ratzeburg
  • Verein: SC Magdeburg e.V.
  • Beruf: Sportsoldat
  • Inside: Hobby-Angler

Zurück zur Übersicht